covid19-Hygienemassnahmen - Medizinische Massage Winterthur

vitalpur-massage
T - 079 488 38 59
Obergasse 20 8400 Winterthur
Velofino Stationsstrasse 4 8442 Hettlingen
Obergasse 20
8400 Winterthur
Obergasse 20
8400 Winterthur
T - 079 488 38 59
Direkt zum Seiteninhalt
Covid-19 Hygienemassnahmen

Bitte unbedingt beachten

Schutzmasken und Desinfektionsmittel
Ich stelle Schutzmasken und Desinfektionsmittel zur Verfügung.
Bitte beachten Sie, dass ich einen Unkostenbeitrag von CHF 1.- pro Schutzmaske verrechne. Dieser Beitrag muss separat in bar bezahlt werden. Ein Kässeli steht dafür extra bereit, damit Sie die Münze direkt einwerfen können.
Selbstverständlich dürfen Sie auch Ihre eigene Schutzmaske mitbringen. Beachten Sie aber in diesem Fall, dass diese während dem Transport nicht kontaminiert wird!
Wann soll der Termin abgesagt werden?
Falls Sie sich krank fühlen, Sie Symptome wie Fieber, Husten, Atemnot, Geschmacksverlust oder andere haben, bitte ich Sie, den Termin so früh wie möglich abzusagen. Nehmen Sie den Termin dennoch war, bin ich gezwungen, Sie nach Hause zu schicken und den Termin trotzdem zu verrechnen.
Zum Zeitpunkt des Termins - Wartezimmer
Bitte kommen Sie pünktlich zum vereinbarten Termin (nicht zu früh!). Damit möchte ich für Sie den Kontakt zu anderen Patienten vermeiden. Desinfizieren Sie in jedem Fall Ihre Hände vor Eintritt der Praxis.

Im Wartezimmer
Aufgrund der Kontamination sind Zeitschriften nicht gestattet.
Vermeiden Sie bitte auch die Bedienung Ihres Mobiltelefons. Falls dies nicht möglich ist, bitte ich Sie, Ihre Hände unmittelbar nach der Verwendung erneut zu desinfizieren.
Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Mitwirkung!


Bitte auch beachten

Kategorien besonders gefährdeter Personen

Diese Angabe sind von der Verordnung 2 über Massnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus (COVID-19) übernommen worden.

COVID-19-Verordnung 2 (Transitionsschritt 1; besonders gefährdete Arbeitnehmer/innen; Pflichten der Arbeitgeber)
AS 2020
Anhang 6
(Art. 10b Abs. 3)

1. Bluthochdruck
– Arterielle Hypertonie mit Endorganschaden
– Therapie-resistente arterielle Hypertonie

2. Herz-Kreislauf-Erkrankungen
2.1 Generelle Kriterien
– Funktionelle Klasse NYHA II und NT-Pro BNP > 125 pg/ml
– Patient/innen mit 2 kardiovaskulären Risikofaktoren (einer davon Diabetes oder arterielle Hypertonie)
– Vorgängiger Schlaganfall und/oder symptomatische Vaskulopathie
– Chronische Niereninsuffizienz (Stadiume 3, GFR <60ml/min)

2.2 Andere Kriterien
2.2.1 Koronare Herzkrankheit
– ACS (STEMI und NSTEMI) in den letzten 12 Monaten
– Symptomatisches chronisches Koronarsyndrom trotz medizinischer Therapie
(unabhängig von allfälliger vorheriger Revaskularisierung)

2.2.2 Erkrankung der Herzklappen
– Native Klappenstenose und/oder Regurgitation zusätzlich zu mindestens einem generellen Kriterium
– Mittelschwere oder Schwere Stenose und/oder Regurgitation
– Jeglicher chirurgischer oder perkutanter Klappenersatz

2.2.3 Herzinsuffizienz
– Patient/in mit funktioneller Klasse NYHA II oder NT-Pro BNP > 125pg/ml trotz medizinischer Therapie jeglicher LVEF (HFpEF, HFmrEF, HFrEF)
– Kardiomyopathy jeglicher Ursache
– Pulmonalarterielle H

2.2.4 Arrhythmie
– Jegliche Arrhythmie (Bradycardie / Tachycardie) zusätzlich zu einem generellen Kriterium
– Vorhofflimmern
– Vorgängige Schrittmachereinlage (inkl. ICD und/oder CRT Implantation) zusätzlich zu einem generellen Kriterium
– Vorgängige Ablation zusätzlich zu einem generellen Kriterium

2.2.5 Erwachsene mit kongenitaler Herzerkrankung
– Jegliche kongenitale Herzerkrankung

3. Chronische Atemwegserkrankungen
– Chronisch Obstruktive Lungenerkrankungen GOLD Stadium II-IV
– Lungenemphysem
– Unkontrolliertes, insbesondere schweres Asthma bronchiale
– Interstitielle Lungenerkrankungen
– Aktiver Lungenkrebs
– Pulmonalarterielle Hypertonie
– Pulmonalvaskuläre Erkrankung
– Aktive Sarkoidose
– Zystische Fibrose
– Chronische Lungeninfektionen (atypische Mykobakteriosen, Bronchiektasen etc.)
– Beatmete Patient/innen
– Schlafapnoe bei Vorhandensein weiterer Risikofaktoren (z.B. Adipositas)

4. Diabetes
– Diabetes mellitus, mit Spätkomplikationen oder einem HbA1c von > 8%

5. Erkrankungen/Therapien, die das Immunsystem schwächen
– Schwere Immunsuppression (z.B. CD4+< 200µl)
– Neutropenie ≥ 1 Woche
– Lymphozytopenie <0.2x109/L
– Hereditäre Im
– Einnahme von Medikamenten, die die Immunabwehr unterdrücken (wie z. B. Langzeit-Einnahme von Glukokortikoide, monoklonale Antikörper, Zytostatika, etc.)
– Aggressive Lymphome (alle Entitäten)
– Akute Lymphatische Leukämie
– Akute Myeloische Leukämie
– Akute Promyelozytenleukämie
– T-Prolymphozytenleukämie
– Primäre Lymphome des zentralen Nervensystems
– Stammzelltransplantation
– Amyloidose (Leichtketten (AL)- Amyloidose)
– Aplastische Anämie unter immunsuppressiver Therapie
– Chronische Lymphatische Leukämie
– Asplenie / Splenektomie
– Multiples Myelom
– Sichelzellkrankheit

6. Krebs

vitalpur-massage
Gregorio Menza
Med. Masseur FA
Obergasse 20
8400 Winterthur

Web by RJG-IT

Massage Winterthur
Massage Winterthur
2020 vitalpur-massage, alle Rechte vorbehalten
Logout
079 488 38 59
Zurück zum Seiteninhalt